Hanseatische Eisenbahn GmbH

Ausflugstipp März 2017:

Auf eine Zeitreise nach Mirow

Im März, wenn der Frühling sich langsam durch milderes Wetter und intensivere Sonnenstrahlen ankündigt, spricht alles für einen barocken Ausflug ins hochherrschaftliche Mirow. Erreichbar ist der Geburtsort der englischen Queen Charlotte mit der Kleinseenbahn ab Neustrelitz; von dort aus gibt es stündlich Anschluss in Richtung Berlin, Stralsund und Rostock. Bereits die Anreise im nostalgischen Schienenbus verleiht dem Wochenendausflug das Gefühl eines Kurzurlaubs. Vom Bahnhof Mirow aus sind es nur etwa 15 Gehminuten bis zum Ziel: Der Mirower Schlossinsel. Bevor man diese betritt, lohnt sich ein Blick auf das Geburtshaus der bereits erwähnten englischen Königin, die hier 1744 als Sophie Charlotte von Mecklenburg-Strelitz das Licht der Welt erblickte. Die leicht bröckelnde Fassade des Anwesens lässt es nicht minder imposant erscheinen. Einige Meter davon entfernt beginnt auch schon die Schlossinsel, deren wunderschöner englischer Landschaftsgarten mit seinem üppigen Grün den Weg zum Schloss Mirow zu einem duftigen Frühlingserlebnis macht. Im Inneren des Witwensitzes Sophie Charlottes von Mecklenburg-Strelitz warten auf die BesucherInnen edle handgestickte Tapeten aus dem 18. Jahrhundert sowie ein imposanter Barocksaal. Direkt gegenüber liegt das 3-Königinnen-Palais, welches aus dem Leben der Königinnen Charlotte und Luise sowie Friederike von Mecklenburg-Strelitz, Luises Schwester, erzählt. Auch für Kinder ist diese Ausstellung sehens- und erlebenswert. 

Möchte man weiter im Freien lustwandeln, so bietet sich ein Abstecher auf die Liebesinsel an. Hier hat man eine herrliche Aussicht auf den Mirower See und die ihn umgebende Natur. Die Insel mit dem zarten Namen beherbergt das Grab Adolph Friedrichs VI., stellt also ebenso einen historischen Eckpfeiler Mirows dar. Wer gern noch näher auf Tuchfühlung mit dem Mirower Adel gehen möchte, dem sei die Fürstengruft in der Schlosskirche ans Herz gelegt. Darin liegt unter anderem Charlotte von Hessen-Darmstadt, die einstige Jugendfreundin Marie Antoinettes, begraben. 

Auf nach Mirow, wo Erholung, Natur und Barock so zauberhaft aufeinandertreffen!

mirow schloss besser  3 koeniginnen palais mirow  mirow liebesinsel  bruecke mirow  mirow kirche2

Verkehrsmeldungen
derzeit keine Meldungen
Pressemitteilungen