Hanseatische Eisenbahn GmbH

Sonderzug zur 27. Hanse Sail in Warnemünde

Mit historischen Fahrzeugen geht es am 12. August wieder an die Küste zur beliebten Hanse Sail 2017

 
Putlitz, 16. Juni 2017.
Die 27. Hanse Sail findet dieses Jahr vom 10. bis 13. August in Warnemünde statt. Die HANSeatische Eisenbahn GmbH stellt auch dieses Jahr wieder einen Sonderzug mit historischen Fahrzeugen zur Verfügung, um interessierte Fahrgäste an diesem Tag entspannt zur Küste zu bringen.

Der Sonderzug startet am 12. August 2017 um 7:42 Uhr in Pritzwalk mit Halten in Meyenburg (8:11 Uhr) und Plau am See (8:45) und erreicht Warnemünde um 10:44 Uhr.

Vor Ort haben alle Fahrgäste Zeit, einen fantastischen und erlebnisreichen Tag an der Küste zu verbringen. Die Hanse Sail 2017 bietet neben der Aussicht auf viele historische und moderne Schiffe auch eine Erlebnismeile mit Markt und Schaustellern, Tagesfahrten auf Traditionsseglern, Programme auf zahlreichen Bühnen und maritime Ausstellungen.

Die Rückfahrt erfolgt um 16.58 Uhr ab Warnemünde mit Halten in Plau am See (18:50 Uhr), Meyenburg (19:30 Uhr) und Ankunft in Pritzwalk um 19:54 Uhr.

Die Fahrpreise für die Hin- und Rückfahrt staffeln sich wie folgt:

Bahnhof

Erwachsene

Kinder  (6 bis 14 Jahre)

ab/bis Pritzwalk

30 Euro

15 Euro

ab/bis Meyenburg

27 Euro

14 Euro

ab/bis Plau am See

25 Euro

13 Euro

Die Fahrkarten für die Hin- und Rückfahrt können Sie bequem per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 29. Juli bestellen. Die Fahrkarten sind nur im Vorverkauf erhältlich und müssen beim Einstieg vorgezeigt werden.


Während der Fahrt werden Snacks und Getränke für die Fahrgäste zum Verkauf bereitstehen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.hanseatische-eisenbahn.de


Hanseatische Eisenbahn GmbH

Die HANSeatische Eisenbahn GmbH (HANS) ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Eisenbahn Service AG, die zur ENON GmbH & Co KG mit Sitz in Putlitz (Brandenburg) gehört.

Die HANSeatische Eisenbahn GmbH (HANS) steht für Mobilität auf der Schiene und betreibt mehrere Regionalbahnlinien in der Prignitz und Ostprignitz-Ruppin im Nordwesten Brandenburgs, als auch im südlichen Mecklenburg-Vorpommern. Als regionales Unternehmen stehen wir für den Fortbestand von Personenverkehr im ländlichem Raum und in den Regionen, aus denen wir kommen.

Kundenservice ist für den HANS von besonderer Bedeutung. So sind nicht nur die Triebfahrzeugführer und Zugbegleiter in den Zügen erste Ansprechpartner für die Fahrgäste, sondern auch unser qualifiziertes Personal in den Kundencentern in Kyritz und Pritzwalk sowie der Fahrkartenausgabe in Wesenberg.

Um den Erhalt der Bahnlinien in unserem Netz zu sichern, arbeiten wir eng mit den örtlichen Behörden und Interessenvertretern entlang der Strecke zusammen.

 

Kontakt

Longina Hessel
Unternehmenskommunikation & Marketing
Deutsche Eisenbahn Service AG
Storkower Straße 132
10407 Berlin
Mobil: 0175 / 72 67 399
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei Veröffentlichung bitten wir um die Zusendung eines Belegexemplars (gerne auch als Onlinelink). Das von uns bereitgestellte Fotomaterial kann mit Quellenangabe uneingeschränkt genutzt werden.

Haltepunkte erstrahlen im neuen Glanz

Pünktlich zu Ostern weiht die RIG zwei neue Haltepunkte entlang der R6 ein

Putlitz, 17. April 2014. Neue, barrierefreie Haltepunkte sollen im Landkreis Seenplatte für mehr Attraktivität für Fahrgäste sorgen. Die RIG – Regio Infra GmbH & Co.KG hat in die Verbesserung des örtlichen Nahverkehrs investiert und gestern die zwei neu errichteten Haltepunkte Weißer See und Zirtow-Leussow entlang der R6 Neustrelitz-Mirow eingeweiht.

„Ich freue sehr darüber, die offizielle Einweihung unserer neuen Haltestellen durchführen zu dürfen.", informiert RIG-Geschäftsführer Tino Hahn. „Im Rahmen des Konzeptes für den Betrieb der Strecke wurde auch eine kleine Investitionenssumme zur Attraktivitätssteigerung und Modernisierung der Strecke in Abstimmung mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern vereinbart und vom Land zur Verfügung gestellt. Besonders erfreulich ist es daher, dass unsere ersten Investitionen in den Neubau von barrierefreien Bahnhöfen geht." so Herr Hahn weiter.

Beide Bahnhöfe wurden komplett neu errichtet und verfügen jetzt über einen 30 Meter langen Bahnsteig mit barrierefreier Höhe. Weiterhin wurden die Bahnhöfe Zirtow-Leussow und Weißer See mit Sitzplätzen, Papierkörben, Stationsschildern inkl. Blindenschrift und einem modernen Taktilsystem für Blinde ausgestattet.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.regioinfra.de.

Hintergrundinformationen:
Im Jahr 2012 sah es schlecht aus für die Bahnstrecke R6 zwischen Neustrelitz und Mirow. Sie stand kurz vor der Stilllegung. Die RIG arbeitet daraufhin Hand in Hand mit der Bürgerinitiative vor Ort, dem Land Mecklenburg-Vorpommern und dem Landkreis Seenplatte, um einen Erhalt der Strecke sicherzustellen. Innerhalb kürzester Zeit wurde ein tragfähiges Konzept für den Weiterbetrieb des Bahnverkehres erarbeitete und umgesetzt. Zusammen mit dem Land und den Landkreis wurde ein Modelprojekt für Mecklenburg-Vorpommern vereinbart, dass den Versuch wagte, die Leistungen als integriertes Konzept bestehend aus Eisenbahn- und Busverkehr sowie touristischen Verkehren umzusetzen. Mittlerweile kann auf ein sehr erfolgreiches erstes Jahr zurückgeblickt werden.

Pressemitteilung als pdf-Dokument

20140416 Einweihung Haltepunkt Weier See  20140416 Einweihung Zirtow-Leussow

Im Sommer zum Tagesauflug nach Plau am See

Neue wöchentliche Bahnverbindung von Neustrelitz nach Plau am See eingerichtet

Putlitz, 19. Juni 2014. Ab Ende Juni besteht für Interessierte die Möglichkeit, Tagesausfluge in Richtung Plau am See zu unternehmen. Die Hanseatische Eisenbahn GmbH (kurz HANS) richtet in Zusammenarbeit mit der Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH (kurz EGP) eine Direktverbindung von Neustrelitz nach Plau am See mit der Bahn ein. Die neue seen.land.bahn wird ab dem 26. Juni jeden Donnerstag zwischen Neustrelitz und Plau am See verkehren. Halte werden u.a in Waren (Müritz), Malchow oder Alt Schwerin sein.

„Mit der neuen Verbindung schaffen wir ein Angebot, was sich vorrangig an Ausflugsreisende richtet ", sagt Karsten Attula, Leiter Schienenpersonennahverkehr beim HANS und der EGP. „Für Leute die einen Tagesausflug planen, schaffen wir hiermit eine Möglichkeit, vormittags in Neustrelitz los zu fahren, den Tag in Waren (Müritz), Malchow oder Plau am See zu verbringen und abends wieder entspannt nach Hause zu fahren – ohne das Auto zu nutzen.", so Herr Attula weiter.

Die seen.land.bahn fährt morgens um 8.20 Uhr in Neustrelitz los und kommt nach Zwischenhalten in Kratzeburg, Waren (Müritz), Warenshof, Schwenzin, Jabel, Nossentin, Inselstadt Malchow, Alt Schwerin und Karow um 10:00 Uhr Plau am See an. Die Rückfahrt von Plau am See ist um 18:19 Uhr mit Ankunft in Neustrelitz um 19.44 Uhr.

Der Zug wird ab dem 26. Juni 2014 bis zum 11. September sowie noch einmal vom 9. bis 30. Oktober jeden Donnerstag verkehren. Fahrkarten erhalten Sie an Bord des Zuges. Der Fahrplan wird im Zug ausgelegt sowie an den Haltestellen ausgehängt.

Pressemitteilung als PDF-Dokument
Fahrplan der seen.land.bahn

Vorverkauf für Dampflokfahrten startet

EGP bietet im Rahmen des Lanz-Bulldog und Oltimertreffen in Quetzin wieder Fahrten mit einer historischen Dampflok an

Putlitz, 7. Mai 2014. Die Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH (kurz EGP) bietet im Rahmen des 15. Lanz-Bulldog und Oldtimertreffen auf dem Bauernhof der Familie Reichelt in Quetzin am Samstag, den 28. Juni und Sonntag, den 29. Juni Dampflokfahrten mit dem Berliner Traditionszug zwischen Plau am See/Quetzin und Güstrow an.

„Wir sind erfreut, dieses Jahr wieder mit einem historischen Dampflokzug bei dem Lanz-Bulldog und Oldtimertreffen in Quetzin mit vor Ort zu sein.", informiert Karsten Attula, Leiter Schienenpersonennahverkehr bei der EGP. „Dieses Jahr führen wir zudem zum ersten Mal einen Fahrkartenvorverkauf ein, um die Anreise für die Besucher des 15. Lanz-Bulldog und Oldtimertreffen entspannter zu organisieren.", so Herr Attula weiter.

Der Vorverkauf der Fahrkarten für die Fahrten mit dem Berliner Traditionszug, bestehend aus der Dampflok 52 8177-9 und vier Personenwagen – den sogenannten Donnerbüchen – sowie einem Bistrowagen beginnt am Montag, den 12. Mai 2014 und läuft bis zum 24. Juni 2014.

Die Fahrkarten können Sie per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0175 7267399 bestellen.

Aktueller Fahrplan für die Dampflokfahrten
Fahrplan für Zubringerfahrten nach Plau-Quetzin/Plau am See
Pressemitteilung als pdf-Dokument

Kleine Aufmerksamkeiten mit an Bord

Eine Woche lang jeden Tag eine andere Kleinigkeit für unsere Fahrgäste

Putlitz, 28. Mai 2014. Der Juni beginnt für die Fahrgäste der Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH (kurz EGP) mit vielen tollen Überraschungen. Die EGP führt vom 2. bis 6. Juni 2014 eine Aktionswoche durch, um sich bei ihren Fahrgästen für Ihre Treue zu bedanken.

„Seit Dezember 2012 betreiben wir die beiden Strecken RB 73 und 74 in Brandenburg und möchten uns mit der Aktionswoche bei unseren Fahrgästen für die Treue und Unterstützung beim Erhalt der Strecken bedanken, aber auch für die manchmal abgeforderte Geduld, wenn es bei uns einmal zu Verspätungen oder technischen Problemen kam", sagt Karsten Attula, Leiter Schienenpersonennahverkehr bei der EGP in Bezug auf die geplante Aktion.

Der Rahmen der Aktionswoche vom 2. bis 6. Juni ist wie folgt angelegt:
Gesund in die Woche wollen wir am Montag, den 2. Juni starten und unsere Fahrgäste bekommen von unseren Zugbegleitern und Lokführern bis 10.00 Uhr ein Frühstückspaket überreicht. Am Dienstag, den 3. Juni geht es informiert in den Tag. Verteilt werden dazu Tageszeitungen in unseren Zügen. Wieder Neues über die Heimat und ein paar tolle Ziele außerhalb der Region sollen am Mittwoch, den 4. Juni kennengelernt werden, wenn wir unsere neue Broschüre mit Ausflugszielen 2014 verteilen. Der Donnerstag (5. Juni) steht ganz im Zeichen der Fussball-WM, die auf den Tag genau eine Woche später beginnt. Damit unsere Fahrgäste immer auf dem aktuellen Spielstand sind, verteilen wir handliche WM-Planer für die Hosentasche. Am Freitag (6. Juni) schicken wir unser Fahrgäste in ein entspanntes, verlängertes Pfingstwochenende und hoffen mit einer Tube Sonnencreme auf strahlenden Sonnenschein.

Pressemitteilung als pdf-Dokument
Poster zur Aktionswoche

Verkehrsmeldungen

Kleinseenbahn Neustrelitz - Mirow: Schienenersatzverkehr (SEV) am Dienstag, 21.11.17

Es besteht heute leider ganztägig Busersatzverkehr zwischen Neustrelitz und Mirow für alle Fahrten (Zeitraum 09-19 Uhr), der Bus fährt gemäß dem Bahnfahrplan.

Der Ersatzverkehr hält in Mirow und Wesenberg direkt am Bahnhofsgebäude (Straßenseite), in Neustrelitz auf dem Bahnhofsvorplatz und in Groß Quassow unmittelbar am Haltepunkt. Der Bedarfshalt Zirtow-Leussow kann nur über die Bushaltestelle im Dorf Zirtow, der Bedarfshalt Weißer See leider nicht bedient werden. 

In Neustrelitz werden die Anschlüsse an den RE5 nach Oranienburg/Rostock/Stralsund erreicht.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Pressemitteilungen